Was ist ein Girokonto ?

taschengeldparagraphDas Girokonto ist ein klassisches Bankkonto, das häufig auch Kontokorrentkonto genannt wird. Man nutzt es für den alltäglichen Zahlungsverkehr, wie beispielsweise Überweisungen, Daueraufträge, Barabhebungen und Kartenzahlungen.

Das Girokonto unterliegt einigen rechtlichen Rahmenbedingungen, die aber hier nicht die wesentliche Rolle spielen sollen.

Üblicherweise erhält man zu einem Girokonto auch eine sogenannte ec-Karte bzw. Maestro-Karte. Mit dieser Karte ist es möglich, an Terminals wie in Supermärkten und anderen Läden bargeldlos zu zahlen. Dies erfolgt über die Eingabe der Pin oder eine Unterschrift des Karteninhabers.

Da ein Girokonto heute nahezu unerlässlich ist, führt man bereits Kinder und Jugendliche im richtigen Umgang mit dem Girokonto heran. Dazu wurden von den Banken spezielle Girokonten für Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten entwickelt. Je jünger die Kinder sind, umso eingeschränkter ist oft der Funktionsumfang des Girokontos, sodass Kinder zwar den Umgang mit dem Konto erlernen, sich aber aufgrund ihrer finanziellen Situation nicht überschulden können.

So gibt es für Kinderkonten und Jugendkonten in der Regel keinen Dispositionskredit, sofern das Konto nicht beispielsweise als Gehaltskonto eines Auszubildenden oder Studenten genutzt wird und regelmäßige Geldeingänge zu erwarten sind. Auch die ec-Karten-Funktion ist meist erst ab einem Alter von ca. 16 Jahren möglich.

Info
Um die genauen Bedingungen und Möglichkeiten der Kinderkonten und Jugendkonten zu erfahren, werfen Sie bitte einen Blick in unseren Konten-Vergleich.
Was ist ein Girokonto ?
Bewerte diesen Artikel

Diese Seite teilen..
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Reddit0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.


*