Das Girokonto für Kinder im Überblick – Angebote & Tipps

kinderkontoDas Girokonto für Kinder ist eine besondere Form des Girokontos und wird von Filialbanken, als auch Direktbanken und Inernetbanken angeboten. Es eignet sich für Kinder, Schüler und Jugendliche. Als auch für Azubis, Studenten und Jugendliche mit Ferienjobs.

Der Vorteil ein an einem Kinder Girokonto ist, dass es nahezu alle wesentlichen Funktionen eines üblichen Girokontos bietet, Kinder und Jugendliche dabei aber weitestgehend vor Verschuldung oder gar Überschuldung schützt.

Das bedeutet: ein Dispositionskredit ist für ein Girokonto für Kinder beispielsweise nicht vorgesehen.

Ebenso können Kinder und Jugendliche keinen Kredit beantragen. Und das ist in der Lernphase im Umgang mit Geld, Konto und Bank auch gut und wichtig so.

 

Tipps zur Kontoauswahl

Die Konditionen und Rahmenbedingungen des Girokontos für Kinder sind sehr unterschiedlich. In unserem Kinder Girokonto-Vergleich erhalten Sie einen Überblick über Banken, die Kinderkonten anbieten.

Wir haben dazu zusammengefasst und ausgewertet, welche Bankkarten es zu welchem Kinder Girokonto dazu gibt. Ob das Kinder Girokonto mit einem Startguthaben und/oder einer Guthabenverzinsung ausgestattet ist. Außerdem erfahren Sie hier, welche Kinder-Girokonten auch gleich einfach und schnell online zu eröffnen sind.

Ganz wichtig ist außerdem: Für ein Kinder Girokonto sollten keine Kontoführungsgebühren von den Banken erhoben werden. Ebenso sollte das Abheben von Bargeld weitestgehend kostenfrei sein. Welches Konto die attraktivsten Konditionen bietet und wie die Konten in unserem Test abgeschnitten haben, erfahren Sie hier.

Das Kinder Girokonto im Vergleich

Konto Karten Rahmenbedingungen

#1
Wüstenrot
Top Giro young

Wüstenrot
Wertung: 9.5 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
von 7 - 24 Jahren
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben

#2
Commerzbank
StartKonto

Commerzbank
Wertung: 9.4 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
von 7 - 30 Jahren
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben
#3
Postbank
Giro Start direkt

Postbank
Wertung: 9.2 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
bis 22 Jahre
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben
#4
Deutsche Bank
Das Junge Konto

Deutsche Bank
Wertung: 9,2 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
bis 30 Jahre
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben
#5
HVB
StartKonto

Hypo Vereinsbank
Wertung: 8 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
bis 26 Jahre
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben
#6
DKB
Cash u18

Deutsche Kreditbank
Wertung: 7.3 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
bis 18 Jahre
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben
#7
Audi Bank
My First Giro

Audi Bank
Wertung: 6.7 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
von 10 - 17 Jahren
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben
#8
Sparda München
SpardaYoung+

Sparda Bank
Wertung: 6.3 von 10 Punkten
EC-Karte
Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
bis 18 Jahre
keine Kontoführungsgebühren
keine Gebühren f. Abhebungen
Online-Eröffnung
Guthabenverzinsung
Startguthaben

Wofür eignet sich ein Girokonto für Kinder?

So wie man ein Kind mit einer Kinderküche im Rollenspiel das Backen, Kochen und Essenzubereiten beibringen kann, eignen sich Girokonten für Kinder ideal, um den richtigen und achtsamen Umgang mit Geld zu üben.

Für jüngere Kinder ist es vorerst wichtig, die Wertigkeit von einzelnen Münzen und Scheinen, sowie von Guthaben auf dem Kinderkonto zu verstehen. Je älter das Kind / der Jugendliche wird, umso wichtiger wird auch das Erlernen von Überweisungen, Lastschriften, der Einteilung des Geldes, dem Abheben und Einzahlen von Geld.

So kann man das eigenen Kind ideal und langsam auf das spätere Erwachsendasein im Hinblick auf Finanzen vorbereiten.

Die meisten Eltern beginnen ihre Kinder im Vorschulalter an Bargeld heran zu führen. Sie üben mit ihren Kindern das Geldzählen und das Bezahlen von Kleinigkeiten im Beisein der Eltern. Die Eröffnung eines Girokontos für Kinder ist dann meist der nächste Schritt, um den Umgang mit Geld zu üben.

  • langsames Heranführen des Kindes an den Umgang mit einem Bankkonto
  • Üben von Einzahlungen und Auszahlungen
  • Üben von Überweisungen
  • Sparen lernen
  • den Umgang mit dem Online Banking üben
  • ..

 

Worauf sollte ich bei der Auswahl des richtigen Girkontos für Kinder achten?

  • es sollten keine Kontoführungsgebühren für das Girokonto anfallen
  • es sollten keine Gebühren für Überweisungen und Bargeldabhebungen anfallen
  • bestenfalls bietet die Bank eine Guthabenverzinsung für Guthaben auf dem Girokonto an
  • bestenfalls kann ihr Kind das Online Banking nutzen bzw. mit Ihrer Hilfe das Online Banking kennenlernen

 

Besonderheiten der Girokonten für Kinder

Girokonten für Kinder werden ausschließlich an Kinder von ca. 7 Jahren bis zur Ausbildung bzw. dem Studium angeboten. Da es sich hierbei meist um Minderjährige handelt, unterliegen die Konten ein paar Rahmenbedingungen, die sie von Girokonten für Erwachsene unterscheiden.

  1. In der Regel können Eltern einen Zugriff auf das Girokonto für Kinder erhalten und selbst entscheiden, ob ihrem Kind bspw. eine ec-Karte / Girokarte ausgehändigt wird.
  2. Typische Kreditkarten werden erst ab dem 18. Lebensjahr und bei entsprechender Bonität ausgegeben, da Schüler kein regelmäßiges Einkommen haben. Ersatzweise werden teils Prepaid-Kreditkarten angeboten. Diese Prepaid Kreditkarten werden erst mit einem bestimmten Betrag aufgeladen und können anschließend genutzt werden.
  3. Auch ein Dispositionskredit ist für ein Schülerkonto nicht vorgesehen. Dies ist frühestens ab dem 18. Lebensjahr und mit einem regelmäßigen Einkommen möglich.

 


 

Wann sollte mein Kind ein Girokonto bekommen?

Ob und wann Sie damit beginnen, Ihr Kind mit dem Bankkonto vertraut zu machen, liegt absolut in Ihrem Ermessen. Von Seiten der Banken ist die Eröffnung eines Girokontos für Kinder meist erst mit dem 7. Lebensjahr möglich.

Grundlegend ist es immer von Vorteil, Kinder bereits relativ früh mit neuen Dingen vertraut zu machen, sofern es vom Wissensstand her möglich ist. Ihr Kind soll natürlich verstehen können, was ein Bankkonto ist und wozu man es braucht.

Sie als Eltern können Ihr Kind auch langsam an das Bankkonto heranführen und vorerst bspw. nur mit Einzahlen von Geldgeschenken beginnen, die es beispielsweise zur Taufe, zum Geburtstag, zu Ostern oder zu Weihnachten gibt.

Sofern Ihr Kind dies verinnerlicht hat, können Sie ihr/ihm die Karte zum Schülerkonto aushändigen und gemeinsam üben wie man Geld vom Kinderkonto abheben kann.


Wissenswertes

In unserem Kinderkonto-Lexikon und -Ratgeber erfahren Sie viele weitere wichtige Dinge rund um das Thema Schülerkonten und Geldanlage für Kinder. Wichtige Themen sind unter anderem:

Kinder Girokonto oder Kinder Sparkonto?

Neben dem Kinder Girokonto gibt es weitere Bankprodukte / Finanzprodukte für Kinder. Insbesondere wenn die Kinder noch unter 7 Jahren alt sind, ist ein Kinder Girokonto meist noch nicht die richtige Wahl und kann mit einem Alter von weniger als 7 Jahren bei den meisten Banken auch noch nicht beantragt werden.

Möchte man dennoch Geld für das Baby oder das Kind sparen bzw. anlegen, gibt es einige andere Alternativen. Diese reichen vom Kinder / Baby Sparbuch, über Tagesgeldkonten für Kinder bis hin zu Sparplänen und Fonds für Kinder bzw. Minderjährigen.

Dabei kommt es darauf an, wie flexibel Sie das Geld als Eltern anlegen wollen und wie wichtig Ihnen Zinsen und Zinseszins bei dieser Geldanlage sind. Mehr dazu erfahren Sie unter anderem auf unseren folgenden Seiten dazu:

Steuerliche Vorschriften und Vorteile für Kindersparkonten

Bei der Eröffnung eines Sparbuchs, Tagesgeldkontos, Festgeldkontos oder anderen Finanzprodukten für Kinder, muss man als Elternteil auch immer steuerliche Vorschriften beachten.

Damit gilt auch für das verzinste Sparkonto für das Kind: Zinsen sind Kapitalerträge. Und diese Kapitalerträge unterliegen der Abgeltungssteuer und Kapitalertragssteuer, die an das zuständige Finanzamt abzuführen sind bzw. meist direkt von den Banken abgeführt werden.

Den Freistellungsauftrag auch für die Geldanlage des Kindes nutzen

Um die meist wohl eher geringen Erträge der Zinsen nicht ab dem ersten Euro versteuern zu müssen, können Sie für das Konto Ihres Kindes einen Freitstellungsauftrag vergeben. Ihrem Kind stehen jährlich ebenfalls 801 Euro steuerfreie Zinseinnahmen oder andere Kapitalerträge zu.

So können Sie bzw. Ihr Kind Steuern sparen. Kleiner Tipp: wenn Sie mehrere Konten für Ihr Kind eröffnet haben, können Sie den Freibetrag von 801 Euro jährlich auch auf mehrere Konten aufteilen.

Das Girokonto für Kinder im Überblick – Angebote & Tipps
5 (100%) 1 vote

Diese Seite teilen..
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Reddit0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.


*